Erneut tödlicher Traktor-Unfall auf Bauernhof

Sonntag, den 18. November 2012 um 15:25 Uhr Verfasst von  HNA

HILLERSHAUSEN/MESCHEDE. Erneut hat sich auf einem Bauernhof der Region ein tödlicher Unfall unter Familienangehörigen ereignet. Auf einem Gehöft im westfälischen Meschede kam am Samstagmorgen ein 73-Jähriger unter einen Ackerschlepper, den sein 39-jähriger Sohn steuerte. Der Vater wurde dabei so schwer verletzt, dass er im Rettungswagen auf dem Weg ins Krankenhaus verstarb, berichtete am Sonntag die Polizei des Hochsauerlandkreises.

Nach ihren Angaben war der 39-Jährige gegen 9.15 Uhr auf dem Hof im Mescheder Ortsteil Mosebolle mit Holzverladearbeiten beschäftigt. Aus noch ungeklärten Gründen sei beim Zurücksetzen des Ackerschleppers mit Ladevorrichtung der Vater unter das Fahrzeug geraten. Nach Angaben der Polizei hat die Staatsanwaltschaft ein Rekonstruktionsgutachten angeordnet, um die genauen Umstände des Unfalls zu klären.

Von Anhänger überrollt
Ein ähnliches Familienunglück hatte sich Anfang November auf einem Bauernhof im Korbacher Stadtteil Hillershausen ereignet (wir berichteten). Dort war ein 83-Jähriger von einem Güllefass-Anhänger überrollt und tödlich verletzt worden. Auch hier hatte der Sohn den Traktor gesteuert. Nach Angaben der Korbacher Polizei hatte sich der Vater neben oder hinter dem Traktor mit Anhänger befunden. Beim Rangieren war er von dem Fahrzeug erfasst und von mindestens einem Rad des Güllefass-Anhängers überrollt worden.

Zuletzt geändert am Mittwoch, den 21. November 2012 um 23:23 Uhr