Unfall: BMW-Fahrer alkoholisiert, Abholer auch

Mittwoch, den 07. August 2019 um 16:21 Uhr Verfasst von  Christopher Rohde
Unfall, kein Führerschein, alkoholisiert. Unfall, kein Führerschein, alkoholisiert. Symbolfoto: 112-magazin.de

KASSEL/HELSA. Ohne Führerschein und betrunken einen Unfall verursacht hat ein junger Mann aus Kaufungen in der Nacht zum Mittwoch. Danach ist der 26-Jährige abgehauen. Auch der Abholer war leider alkoholisiert und ohne Führerschein unterwegs.

Nachdem in der Nacht zum Mittwoch der Fahrer eines 3er BMW einen Unfall in der Nähe eines Marktes im Bereich der Berliner Straße in Helsa verursacht hatte, war dieser zunächst abgehauen. Der mutmaßliche Fahrer konnte jedoch durch die eingesetzten Polizisten im Nahbereich angetroffen werden, als er gerade abgeholt werden sollte. Da sowohl der Abholer, als auch der Abzuholende alkoholisiert waren und jeweils keinen Führerschein besitzen, müssen sie jetzt mit mehreren Strafverfahren rechnen.

Wie die eingesetzten Beamten des Polizeireviers Ost berichten, stellten sie zunächst gegen 1.40 Uhr einen 3er BMW im Umfeld eines Marktes in der Ortslage Helsa fest, der augenscheinlich frisch an einer Böschung verunfallt war und dort zurückgelassen wurde. Da den Beamten zuvor am Ortsrand Helsa Personen aufgefallen waren, suchten sie erneut nach diesen und trafen dabei auch einen Mann an. Weil der Angetroffene, ein 26-Jähriger aus Kaufungen, auch Halter des verunfallten BMWs ist und stark nach Alkohol roch, lag für die Beamtendie Vermutung nahe, dass er der mögliche Fahrer des Unfallwagens war. In diesem Moment erschien am Ort der Kontrolle ein Opel Zafira, den die Streife ebenfalls anhielt. Wie sich im weiteren Verlauf herausstellte kannten der Fahrer und die Beifahrerin des Opels den mutmaßlichen Unfallverursacher und wollten diesen abholen. Da aber der ebenfalls aus Kaufungen stammende 29-jährige Fahrer des Opels nach Alkohol roch und ein freiwilliger Atemalkoholtest bei ihm einen vorläufigen Wert von 1,35 Promille ergab, war auch seine Fahrt damit beendet.

Nachdem die zwei Männer zur Blutentnahme in das Kasseler Polizeirevier Ost gebracht wurden, konnten die Beamten weiterhin ermitteln, dass beide jeweils keinen gültigen Führerschein besitzen. Neben dem Unfall mit etwa 8000 Euro Sachschaden kommen jetzt noch mehrere Strafverfahren auf beide zu. (ots/r)

-Anzeige-


Zuletzt geändert am Mittwoch, den 07. August 2019 um 17:12 Uhr