Brand in Marsberg: Schwarzer Rauch aus Kinderzimmer

Samstag, den 22. August 2015 um 17:40 Uhr Verfasst von  Sascha Pfannstiel
Feuerwehr und Rettungsdienst waren mit rund 40 Kräften im Einsatz. Feuerwehr und Rettungsdienst waren mit rund 40 Kräften im Einsatz. Foto: pfa/Archiv

MARSBERG. Mitten in der Nacht ist in einem Kinderzimmer in einem Doppelhaus in der Karolingerstraße ein Feuer ausgebrochen - aus bislang noch ungeklärten Gründen. Feuerwehr und Rettungsdienst waren gut zwei Stunden im Einsatz.

Ein Junge bemerkte nach Auskunft von Feuerwehrsprecher Frank Steker am frühen Samstagmorgen gegen 3.45Uhr Rauch in seinem Zimmer. Die Eltern, die ebenfalls wach geworden waren, brachten sich und ihren Sohn umgehend aus dem Haus in Sicherheit und alarmierten die Feuerwehr.

Die Löschgruppe Obermarsberg und der Löschzug Marsberg eilten mit insgesamt sechs Fahrzeugen zur Einsatzstelle. Als sie dort ankamen, drang schwarzer Qualm aus zwei Jalousien im ersten Obergeschoss der Doppelhaushälfte. Während der Rettungsdienst die drei Hausbewohner untersuchte, nahm die Feuerwehr umgehend die Brandbekämpfung auf.

Die unter Atemschutz vorgehenden Kräfte lokalisierten das Feuer rasch und löschten es ab. Was genau gebrannt hatte, nannte der Feuerwehrsprecher in seinem Bericht nicht.

Die Bewohner der anderen Doppelhaushälfte wurden zur Sicherheit aus dem Haus gebracht. Nachdem das Feuer gelöscht war, wurde das Haus mit einem Überdrucklüfter vom restlichen Rauch befreit. Keiner der Bewohner der betroffenen und der anderen Doppelhaushälfte wurden verletzt.

Durch den Brand und die starke Rauchentwicklung wurde die Wohnung jedoch stark beschädigt. Der gezielte Löscheinsatz der Feuerwehr führte zumindest dazu, dass kein Schaden durch Löschwasser entstand.

Nach etwa zwei Stunden beendeten die 38 Helfer von Feuerwehr und Rettungsdienst ihren Einsatz. Die Bewohner kehrten in ihre Wohnungen zurück. Zur Schadenshöhe und Brandursache machte die Polizei bislang keine Angaben. Die Ermittlungen zur Brandursache dauern an.


Link:
Feuerwehr Marsberg

Zuletzt geändert am Samstag, den 22. August 2015 um 17:51 Uhr