Gilserberg: Smart gerät ins Schleudern und kippt um

Dienstag, den 23. Juni 2015 um 20:01 Uhr Verfasst von  Markus Böse, Feuerwehr Gilserberg
Der Smart blieb auf der Fahrerseite liegen. Der Smart blieb auf der Fahrerseite liegen. Fotos: Markus Böse, Feuerwehr Gilserberg

GILSERBERG. Bei einem Alleinunfall auf der L 3155 ist eine Smartfahrerin leicht verletzt worden. Die Feuerwehr unterstützte die Bergungsarbeiten und beseitigte ausgelaufene Betriebsstoffe.

Der Unfall passierte nach Angaben der Feuerwehr Gilserberg am Montag gegen 11.50 kam auf der Landesstraße 3155 zwischen Gilserberg und Sachsenhausen in Höhe der Abfahrt Sebbeterode. Der Smart, der vermutlich auf regennasser Fahrbahn ins Schleudern geraten war, fiel um und blieb auf der Seite.

Laut Notfallmeldung sollte eine Person im Fahrzeug eingeklemmt sein. Die junge Fahrerin wurde aber noch vor dem Eintreffen der Feuerwehr und des Rettungsdienstes von Ersthelfern befreit. Die Feuerwehr richtete das Fahrzeug auf und reinigte die Fahrbahn von ausgelaufenem Motoröl. Die Straße musste während der Bergungsarbeiten für gut 30 Minuten voll gesperrt werden.

Die Besatzung eines Rettungswagens lieferte die Fahrerin mit leichten Verletzungen ins Krankenhaus ein. Der Sachschaden beläuft sich nach Angaben eines Feuerwehrsprechers auf rund 2000 Euro.

Die Feuerwehren aus Gilserberg, Sebbeterode und Lischeid waren neben dem Rettungswagen aus Jesberg und dem Notarzt aus Fritzlar mit 16 Einsatzkräften vor Ort.


Link:
Feuerwehr Gilserberg

Zuletzt geändert am Dienstag, den 23. Juni 2015 um 20:15 Uhr