Artikel nach Markierung anzeigen: Frankenberg

Frontalcrash: Beim Abbiegen Auto übersehen

Dienstag, den 20. September 2011 um 19:57 Uhr
FRANKENBERG. Einen anderen Verkehrsteilnehmer hat ein 83-jähriger Autofahrer am Dienstagmorgen übersehen. Statt in Richtung Frankenberg abzubiegen, krachte er auf der Bundesstraße 252 in das entgegenkommende Fahrzeug. Beide Autofahrer kamen ins Krankenhaus der Illerstadt. Um 8.15…
Veröffentlicht in Retter

Einbruch in Stall der Vieh- und Fleischvermarktung

Montag, den 19. September 2011 um 16:12 Uhr
FRANKENBERG. In einen Stall der "Vieh- und Fleischvermarktung" am Schlagweg vor den Toren Frankenbergs sind Unbekannte eingebrochen. Die Polizei vermutet mehrere Täter, die am Wochenende aktiv gewesen sein sollen. Sie zerümmerten ein Vorhängeschloss und gelangten so in…
Veröffentlicht in Polizei

Vermisster Jugendlicher wohlbehalten zurück

Montag, den 19. September 2011 um 14:05 Uhr
FRANKENBERG. Der seit 10. September vermisste Jugendliche Mahamadu T. aus einer Jugendwohneinrichtung in Frankenberg ist am Wochenende zurückgekehrt. "Aus medizinischer Sicht ging und geht es ihm gut", sagte ein Polizeisprecher am Montag. Der 16-jährige Junge,…
Veröffentlicht in Polizei

Betrunken über B 252 gezuckelt: Führerschein weg

Sonntag, den 18. September 2011 um 08:20 Uhr
BOTTENDORF. Ein 22 Jahre alter Autofahrer aus dem Kreis Marburg-Biedenkopf ist in der Nacht zu Sonntag mit Tempo 40 bis 50 über die Bundesstraße 252 gezuckelt, außerdem fuhr er in Schlangenlinien. Die Polizei stoppte den…
Veröffentlicht in Polizei

Mehr als 100 Meter durch Graben geschleudert

Mittwoch, den 14. September 2011 um 13:19 Uhr
FRANKENBERG. Eine 52 Jahre alte Autofahrerin ist an der Burgwaldkaserne von der Kreisstraße 117 abgekommen und mehr als 100 Meter durch den Graben geschleudert. Die Frankenbergerin erlitt bei dem Unfall schwere Verletzungen. Am Auto entstand…
Veröffentlicht in Retter

Vermisster 16-Jähriger braucht dringend Medikamente

Montag, den 12. September 2011 um 18:23 Uhr
FRANKENBERG. Der 16-jährige gambische Jugendliche Mahamadu T. ist seit vergangenem Samstag aus einer Jugendwohneinrichtung in Frankenberg verschwunden. Der Jugendliche wurde am Samstagmorgen um sieben Uhr das letzte Mal gesehen. Die Polizei bittet die Bevölkerung um…
Veröffentlicht in Polizei

Zwei Motorradfahrer bei Unfällen verletzt

Sonntag, den 04. September 2011 um 20:35 Uhr
FRANKENBERG. Zwei Motorradfahrer sind am Wochenende bei Unfällen verletzt worden - einer von ihnen schwer. Der erste der beiden Unfälle passierte am Samstagnachmittag gegen 15 Uhr auf der Landesstraße 3073 zwischen Frankenberg und Somplar. Dabei…
Veröffentlicht in Retter

Lkw rangiert, Frau will vorbei: Unfall

Donnerstag, den 01. September 2011 um 05:48 Uhr
SCHREUFA. Eine Autofahrerin hat versucht, an einem rangierenden Lkw vorbeizufahren. Es kam zum Unfall, bei dem lediglich Blechschaden entstand. Der 45 Jahre alte Lkw-Fahrer aus Gemünden wollte Polizeiangaben zufolge am Mittwochabend gegen 18 Uhr von…
Veröffentlicht in Polizei

EC-Karte aus Auto gestohlen und Geld abgehoben

Montag, den 29. August 2011 um 14:59 Uhr
FRANKENBERG. Böse Überraschung für eine 21-jährige Lichtenfelserin: Aus ihrem Auto klaute ein Unbekanntger am Sonntagmorgen Handtasche samt EC-Karte. In Korbach hob er damit kurze Zeit später "eine größere Summe Geld" ab, wie Polizeisprecher Volker König…
Veröffentlicht in Polizei

"Drogensucht zieht sich wie roter Faden durch ihr Leben“

Freitag, den 26. August 2011 um 09:25 Uhr

FRANKENBERG. Ein einschlägig vorbestrafter Mann aus dem Altkreis Frankenberg ist vom Amtsgericht verurteilt worden. Der 29-Jährige war wegen verschiedener Diebstähle angeklagt. Richterin Andreas Hülshorst verurteilte den nur zum Teil Geständigen zu einer Freiheitsstrafe von einem Jahr und sechs Monaten. „Ihre Drogensucht zieht sich wie ein roter Faden durch ihr Leben“, sagte Hülshorst. Das wollte der Angeklagte nicht einsehen. Er sei in Therapie, sagt er zu Beginn der dreistündigen Sitzung.

Erst im Laufe der Verhandlung stellte sich heraus, dass der Angeklagte auf Diebestour ging, um seine Drogensucht zu finanzieren. 50 Euro benötigte er täglich für Heroin oder Kokain. Dem Angeklagten wurden unter anderem zwei Ladendiebstähle zur Last gelegt. In Schwalmstadt hatte er aus einem Supermarkt fünf Wodkaflaschen geklaut, aus einem anderen Supermarkt in Frankenberg hatte er Rasierklingen mitgehen lassen. Diese Taten gab der Angeklagte zu.

Knifflig wurde es bei einem Einbruch in zwei Autos in Ernsthausen. Dort soll der Angeklagte die Scheiben zerschlagen haben, das jeweilige Autoradio ausgebaut und an sich genommen haben. „Davon weiß ich nichts“, sagte er. Allerdings fanden sich in einem Auto Blutspuren, diese konnten nach einer DNA-Probe zweifelsfrei dem Angeklagten zugeordnet werden. „Das kann doch auch ein anderer gewesen sein“, meinte der Angeklagte.

Nach dem Diebstahl der Autoradios soll der Angeklagte versucht haben, in der Schule Ernsthausen weiteres Diebesgut zu finden. Bei dem Versuch wurde er aber gestört und ließ die Autoradios an der Schule zurück. An einem anderen Tag soll er in eine Wohnung in Ernsthausen eingebrochen sein und dort eine Digitalkamera und Kleingeld geklaut haben. Die Zeugen bestätigten dies dem Gericht: Die Verlobte des Angeklagten hatte sich der Nachbarin anvertraut.

Der seit 1999 Kriminelle gab nur die Taten zu, bei denen er vor Ort erwischt worden war. Die Staatsanwaltschaft sah strafmildernd nur das Teilgeständnis und die soziale Notlage an. Sie forderte eine Strafe von einem Jahr und sechs Monaten. Dem schlossen sich der Pflichtverteidiger und Richterin Hülshorst an.

Veröffentlicht in Archiv - Sammlung