Stromausfall im Landkreis schnell behoben

Dienstag, den 05. März 2019 um 16:30 Uhr Verfasst von  Christopher Rohde
Der Stromausfall am 5. März rief den Entstörungsdienst auf den Plan Der Stromausfall am 5. März rief den Entstörungsdienst auf den Plan Symbolfoto: 112-magazin

WALDECK-FRANKENBERG. Eine Versorgungsunterbrechung im Netz der EWF ereignete sich am Dienstagmorgen - viele Haushalte und Unternehmen standen sozusagen auf dem Schlauch, auch das Telekomnetz hatte mit Problemen zu kämpfen.

Die Energie Waldeck-Frankenberg GmbH (EWF) informierte darüber, dass um 7.59 Uhr in mehreren Orten im Netzgebiet die Stromversorgung kurzzeitig gestört war. Das Malheur wurde durch den Entstörungsdienst um etwa 8.10 Uhr behoben. Von der Versorgungsunterbrechung waren folgende Orte und die dazugehörigen Ortsteile betroffen: Gemeinde Diemelsee, Korbach (mit Ausnahme der Kernstadt), Lichtenfels, Twiste, Willingen und die nördlichen Ortsteile von Vöhl. Grund für die Störung war eine automatische Kurzschlussabschaltung infolge eines Leitungsfehlers im Versorgungsnetz, vermutlich aufgrund von Nachwirkungen des Sturms vom vergangenen Montag.

Der Entstörungsdienst der EWF ist rund um die Uhr täglich von 0 Uhr bis 24 Uhr zu erreichen. Bei einer Störung der Stromversorgung im Netz der Energie Waldeck-Frankenberg gilt die Rufnummer (0800) 955 3311, Meldungen zu einer Störung der Erdgasversorgung können unter (0800) 955 2211 gemeldet werden, so Pressesprecher Axel Voigt von der EWF.

-Anzeige-


Zuletzt geändert am Dienstag, den 05. März 2019 um 17:02 Uhr