Unfall am Abzweig nach Sudeck: Hoher Sachschaden

Freitag, den 07. August 2020 um 16:18 Uhr Verfasst von  Christopher Rohde
Bei Adorf ereignete sich am Freitag (7. August 2020) ein Verkehrsunfall mit hohem Sachschaden. Bei Adorf ereignete sich am Freitag (7. August 2020) ein Verkehrsunfall mit hohem Sachschaden. Foto: 112-magazin.de

ADORF/FLECHTDORF. Zwischen Adorf und Flechtdorf, am Abzweig nach Sudeck, ereignete sich am Freitagnachmittag ein Verkehrsunfall mit hohem Sachschaden - die beteiligten Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden.

Gegen 17 Uhr war ein 66-Jähriger mit seinem im Hochsauerland zugelassenen, silbergrauen Renault Captur von Sudeck in Richtung Adorf unterwegs. Am Stoppschild zur Aartalstraße (Landesstraße 3076) angekommen, wollte der Mann nach links in Richtung Adorf abbiegen - übersah dabei aber den roten VW Golf einer 43-Jährigen, die auf der Aartalstraße von Adorf in Richtung Flechtdorf fuhr. 

Die 43-Jährige aus dem Hochsauerlandkreis versuchte noch auszuweichen, konnte eine Kollision mit dem abbiegenden Renault aber nicht mehr verhindern - fahruntüchtig blieben die Fahrzeuge nach dem Zusammenprall auf der Fahrbahn stehen.

Insgesamt wird der Sachschaden an beiden Fahrzeugen auf etwa 13.000 Euro geschätzt. Ein Abschleppunternehmen reinigte die Fahrbahn und kümmerte sich um den Abtransport der stark beschädigten Fahrzeuge.

Nach ersten Informationen blieben beide Personen glücklicherweise unverletzt.


Vor etwa einem Monat ereignete sich an dieser Kreuzung ein schwerer Unfall. Damals musste ein 49-Jähriger mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen werden.

Link: Unfall am Sudecker Kreuz - Rettungshubschrauber im Einsatz (4. Juli 2020)

- Anzeige -

Zuletzt geändert am Freitag, den 07. August 2020 um 19:33 Uhr