Polnischer Lkw "rasiert" Begrenzungsgitter in Korbach

Donnerstag, den 02. Juli 2020 um 19:46 Uhr Verfasst von  Christopher Rohde
Dieser Lkw hat am 2. Juli in der Korbacher Innenstadt Schäden an Begrenzungsgittern verursacht - anschließend entfernte er sich von der Unfallstelle. Dieser Lkw hat am 2. Juli in der Korbacher Innenstadt Schäden an Begrenzungsgittern verursacht - anschließend entfernte er sich von der Unfallstelle. Foto: Privat/nh

KORBACH. Einer Verkehrsunfallflucht gehen die Beamten der Polizeistation Korbach nach. Gesucht werden Zeugen, die über einen polnischen Sattelzug, mit blauem Auflieger Informationen liefern können, der heute in Korbach oder der näheren Umgebung Landung gelöscht oder aufgenommen hat. Dem Fahrer des Sattelzuges wird vorgeworfen, am heutigen Donnerstag (2. Juli 2020) von der Lengefelder Straße kommend, nach rechts in die Medebacher Straße abgebogen zu sein. Dabei schwenkte der Auflieger aus und beschädigte mehrere Begrenzungsgitter, die im Eigentum der Stadt Korbach stehen.

Eine Zeugin hatte um 17.45 Uhr beobachtet, wie der Trucker ausgestiegen war, um sich den Schaden anzuschauen. Nach der Begutachtung war der Fahrer achselzuckend in den Lkw gestiegen, um seine Tour fortzusetzen. Jetzt sucht die Polizei weitere Zeugen der Tat. Hinweise nehmen die Beamten unter der Rufnummer 05631/9710 entgegen. (112-magazin.de)

-Anzeige-

 

Zuletzt geändert am Donnerstag, den 02. Juli 2020 um 20:24 Uhr