Drei Verletzte bei Überholmanöver auf B 253 zwischen Mandern und Wega

Samstag, den 18. Januar 2020 um 07:19 Uhr Verfasst von  Christopher Rohde
Ein Unfall mit drei beteiligten Fahrzeugen ereignete sich am 16. Januar auf der B 253 zwischen Mandern und Wega. Ein Unfall mit drei beteiligten Fahrzeugen ereignete sich am 16. Januar auf der B 253 zwischen Mandern und Wega. Symbolfoto: 112-magazin

BAD WILDUNGEN. Drei leichtverletzte Personen, ein Gesamtsachschaden von 30.500 Euro, drei demolierte Autos und eine beschädigte Leitplanke sind das Ergebnis eines missglückten Überholvorgangs am Donnerstagnachmittag auf der Bundesstraße 253 bei Mandern.

Zu dem Unfall kam es gegen 15.50 Uhr, als eine Kolonne von fünf Fahrzeugen aus Richtung Mandern kommend in Richtung  Wega unterwegs war und ein 52-jähriger Mann aus Frankenberg mit seinem Ford aus der Kolonne zum Überholen ausscherte, dabei einen sich ebenfalls im Überholvorgang befindenden Bad Wildunger (21) in seinem blauen Audi übersah und ihn am Heck touchierte.  Daraufhin verlor der 21-Jährige die Kontrolle über seinen Audi, er krachte ins Heck eines vorausfahrenden BMW und landete in der Leitplanke. Der 74-jährige BMW-Fahrer aus Dortmund und sein Beifahrer wurden leicht verletzt, nachdem das Fahrzeug im Graben gelandet war. Ebenfalls leicht verletzt wurde der 21-Jährige.

Rettungswagen brachten die Verletzten in ein Krankenhaus nach Bad Wildungen. Die Bundesstraße war während der Rettungsmaßnahmen für den Verkehr voll gesperrt. Den Gesamtschaden schätzt die Polizei auf 30.500 Euro. (112-magazin)

-Anzeige-






Zuletzt geändert am Samstag, den 18. Januar 2020 um 07:59 Uhr