Auto brennt lichterloh, Fahrerin unverletzt

Sonntag, den 07. August 2011 um 17:33 Uhr Verfasst von  Sascha Pfannstiel

NETZE. Vermutlich durch technischen Defekt ist ein Auto während der Fahrt in Brand geraten. Die Fahrerin rettete sich. Die 49 Jahre alte Frau aus Naumburg befuhr nach Polizeiangaben von Sonntag am Vortag gegen 12.30 Uhr die Landesstraße 3215 von Naumburg kommend in Richtung NEtze. Kurz vor Netze schlugen laut Dienstgruppenleiter "plötzlich Flammen aus dem Motorraum". Die Frau hielt an und rettete sich unverletzt aus dem Opel Astra - der Sekunden später komplett brannte.

Die informierte Rettungsleitstelle alarmierte die Feuerwehren aus Netze und Waldeck. Die Netzer Kameraden unter Leitung ihres Wehrführers Andreas Przewdzing bauten mit ihrem LF8 die Wasserversorgung auf. So speisten sie das Waldecker LF16/12, mit dessen Schnellangriff ein Trupp unter Atemschutz den Brand löschte. Insgesamt waren rund 25 Einsatzkräfte mit drei Fahrzeugen an der Brandstelle. Um 13.20 Uhr war das Feuer aus. Danach schoben die Einsatzkräfte den zerstörten Opel an die Seite und beseitigten Reste von ausgetretenen Betriebsstoffen.

Laut Polizei ist der Brand vermutlich auf einen technischen Defekt zurückzuführen. Der Schaden beläuft sich auf rund 20.000 Euro.


Link:
Feuerwehr Netze

Zuletzt geändert am Montag, den 08. August 2011 um 11:23 Uhr

Bildergalerie

Zurück zum Anfang