Blitz schlägt in Scheune ein: Schwelbrand

Sonntag, den 07. August 2011 um 18:24 Uhr Verfasst von  Sascha Pfannstiel

RHODEN. Ein Blitzeinschlag in den Giebel einer Scheune hat am Samstagabend in Rhoden einen Schwelbrand ausgelöst. Die Feuerwehr wurde gegen 19 Uhr von der Leitstelle alarmiert, gemeldet wurde nach Angaben von Feuerwehrsprecherin Steffi Tepel ein Scheunenbrand nach Blitzeinschlag. "Glücklicherweise hat es nur im Giebel etwas gebrannt, das Feuer war also rasch mit einem C-Rohr gelöscht". Zum Glück sei das Feuer rechtzeitig bemerkt und die Feuerwehr sofort verständigt worden. Denn direkt neben der Scheune befindet sich ein Wohnhaus. In der Straße sind die Häuser nach Angaben der Sprecherin dicht bebaut.

Ein Trupp unter Atemschutz wurde zur Erkundung und zum Löschen des Feuers eingesetzt. "Zunächst aber mussten wir unsere vierteilige Steckleiter in Stellung bringen, um überhaupt erst einmal auf den Oberboden der Scheune zu gelangen", sagte Steffi Tepel weiter. Ihr zufolge entstand kein nennenswerter Schaden. Während des Einsatzes blieb die Straße voll gesperrt. Einsatzende war gegen 20 Uhr.