Brandstifter hinterlässt Fußspuren auf Garage

Sonntag, den 02. Oktober 2011 um 13:37 Uhr Verfasst von  Sascha Pfannstiel

WESTHEIM. Nach Einschätzung der Polizei vermutlich vorsätzlich in Brand gesetzt worden ist ein Auto im Marsberger Stadtteil Westheim. Die Feuerwehr löschte den brennenden VW Passat, es entstand ein Schaden von rund 6000 Euro.

Die Ehefrau des Fahrzeughalters hatte den Wagen am Samstagabend gegen 22.15 Uhr auf dem Hof eines Hauses in der Kasseler Straße abgestellt und das Hoftor verschlossen. Als sie eine halbe Stunde später einen lauten Knall hörte und den Brand bemerkte, stand das Hoftor offen. Zudem wurden später auf einem angrenzenden Garagendach Fußspuren festgestellt.

Der Brand war nach ersten Ermittlungen der Polizei "untypisch an der vorderen rechten Fahrzeugecke ausgebrochen", wie es in einer Pressemeldung der Beamten heißt. Die Ermittler stellten den Passat zur Spurensicherung sicher. Die Ermittlungen dauern an.

Die Löschgruppe Westheim, die ebenso wie der Löschzug Marsberg gegen 22.45 Uhr alarmiert worden war, löschte das Feuer unter Atemschutz. Insgesamt waren drei Fahrzeuge der beiden Wehren an der Brandstelle im Einsatz.


Link:
Feuerwehr Westheim

Zuletzt geändert am Montag, den 03. Oktober 2011 um 13:54 Uhr