Zwei Fernseher brennen innerhalb einer Stunde

Donnerstag, den 27. September 2012 um 19:55 Uhr Verfasst von  Sascha Pfannstiel

REINHARDSHAUSEN. Gleich zweimal mussten die Feuerwehren aus Bad Wildungen und Reinhardshausen am Donnerstag innerhalb von nur einer Stunde zu einem Hotel in der Hauptstraße ausrücken. In beiden Fällen waren Fernseher in Brand geraten.

Ein Brandmelder hatte um 14 Uhr Alarm geschlagen. In einem Gästezimmer des Hotels war ein etwa 20 Jahre alter Röhrenfernseher in Flammen aufgegangen. Die Zimmergäste erlitten zum Glück keinen Schaden, sie befanden sich zu diesem Zeitpunkt nicht im Hotel. Der Netzstecker wurde kurzerhand gezogen und der Fernseher mit Wasser abgelöscht. Hier entstand kaum Sachschaden.

Kaum eine Stunde später meldete derselbe Brandmelder im zweiten Obergeschoss erneut ein Feuer, diesmal im Nachbarzimmer der vorherigen Brandortes. Wieder rückten die Feuerwehrleute aus Bad Wildungen und Reinhardshausen an. Und wieder brannte ein Fernseher, wieder ein altes Röhrengerät nur ein Zimmer weiter. Als die Brandschützer eintrafen, fanden sie das Zimmer stark verrußt. Aber auch hier waren die Hotelgäste unterwegs und dadurch in Sicherheit. Der Gesamtsachschaden wird auf 10.000 Euro geschätzt, wie Polizeisprecher Dirk Virnich am Abend mitteilte.

Im Einsatz waren die Feuerwehren Reinhardshausen und Bad Wildungen mit insgesamt 28 Einsatzkräften und sechs Fahrzeugen unter der Leitung des stellvertretenden Wehrführers Jens Golchert von der Wildunger Stützpunktfeuerwehr.

"Hervorzuheben ist, dass durch die im Hotel installierte automatische Brandmeldeanlage in beiden Fällen eine schnelle Alarmierung der Feuerwehren ermöglicht wurde und deshalb durch den umsichtigen Einsatz der Feuerwehren weiterer Schaden vermieden werden konnte", sagte Feuerwehrsprecher Udo Paul am Abend.

Zuletzt geändert am Donnerstag, den 27. September 2012 um 20:11 Uhr