Gleitschirmflieger landet im Baum bei Battenberg und wird gerettet

Samstag, den 04. Juli 2020 um 15:20 Uhr Verfasst von  Marvin Schreck
Feuerwehr, THW, Bergwacht, Rettungsdienst und Polizei waren im Einsatz: Der Gleitschirmflieger hatte Glück und blieb unverletzt. Feuerwehr, THW, Bergwacht, Rettungsdienst und Polizei waren im Einsatz: Der Gleitschirmflieger hatte Glück und blieb unverletzt. Foto: Symbolfoto, Matthias Böhl (112-Magazin)

BATTENBERG.Am Donnerstagabend kam es zum Absturz eines Paragleiters bei Battenberg, dieser landete in einer Baumkrone in der Gemarkung „Am Eisenberg“.

Beobachtet wurde dies von Spaziergängern, die unverzüglich den Notruf bei der Leitstelle Waldeck-Frankenberg absetzten. Gegen 18:48 Uhr rückten die Feuerwehr Battenberg (Eder), Frankenberg (Eder), die Bergwacht Willingen (Upland), eine Komponente des THWs, ein Streifenwagen der Polizeistation Frankenberg, so wie der Rettungsdienst mit einem RTW und einem NEF unter dem Alarmkürzel „H Absturz Y“ zur Einsatzstelle aus.

Bei Eintreffen der ersten Einsatzkräfte war die verunfallte Person ansprechbar und augenscheinlich in guter Verfassung. Der 33-jährige Battenberger hatte eigenständig jemanden aus seinem Bekanntenkreis verständigt, der ihm mit einem Klettergeschirr aus der misslichen Lage half. Die Feuerwehr unterstützte die Rettung, bis der junge Mann dem Rettungsdienst übergeben werden konnte. Nach einer medizinischen Begutachtung vor Ort stand fest, eine Aufnahme in ein Krankenhaus war nicht notwendig. Nach ca. zwei Stunden konnte der Einsatz beendet werden.