24-Jähriger stirbt bei schwerem Unfall

Sonntag, den 28. August 2011 um 12:46 Uhr Verfasst von  Sascha Pfannstiel


WOLFHAGEN. Ein 24 Jahre alter Autofahrer aus Wolfhagen ist am Sonntagmorgen bei einem schweren Unfall ums Leben gekommen. Er war mit einem tags zuvor gekauften Auto gegen eine Leitplanke geprallt.

Die Feuerwehr Wolfhagen wurde um 6.46 Uhr von der Leitfunkstelle Kassel zu einem Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person und Brandfolge alarmiert. Auf der Bundesstraße 450 zwischen Wolfhagen und Istha war ein Auto in einer Linkskurve ins Schleudern geraten und daraufhin mit voller Wucht gegen eine Leitplanke geschlagen. Das berichtet die Feuerwehr Wolfhagen auf ihrer Internetseite. Entdeckt hatte den Unfall ein Bad Arolser, der auf dem Weg zur Arbeit bei der Berufsfeuerwehr in Kassel war.

Da sich aufgrund des ersten Notrufes die Einsatzstelle zwischen Wolfhagen und Zierenberg befinden sollte, fuhr ein Teil der Einsatzkräfte zunächst in Richtung Nothfelden. Parallel hierzu fuhren die restlichen Einsatzkräfte durchs Pfaffental in Richtung der Autobahnabfahrt Zierenberg.

Beim Eintreffen der Feuerwehr Wolfhagen befand sich der Fahrer noch im Wagen. Dieser stand in Schräglage an einer Leitplanke direkt neben der Straße. Die gemeldete Brandentwicklung am Fahrzeug bestätigte sich nicht. Der Notarzt konnte nur noch den Tod des Fahrers feststellen. Bei ihm handelt es sich um einen 24-jährigen Wolfhager.

In Absprache mit der Polizei wurde das Fahrzeug mit der maschinellen Zugeinrichtung des Wechselladerfahrzeuges auf die Straße gezogen und die Person daraufhin mit hydraulischem Rettungsgerät geborgen. Weiterhin wurde die Einsatzstelle abgesichert und die Fahrbahn gereinigt.

Nach der Bergung des Unfallfahrzeuges konnten die letzten Einsatzkräfte gegen 8.45 Uhr wieder einrücken. Die Bundesstraße 450 blieb während der gesamten Einsatzdauer voll gesperrt. Der Verkehr wurde über Bründersen umgeleitet. Angaben zur Unfallursache und zur Schadenshöhe lagen zunächst nicht vor. Neben Feuerwehr, Notarzt, Rettungsdienst und Polizei war auch die Notfallseelsorge im Einsatz. (Quelle: Feuerwehr Wolfhagen)


Link:
Feuerwehr Wolfhagen


Zuletzt geändert am Mittwoch, den 30. Januar 2013 um 15:22 Uhr