Regen spült Schlamm in den Ort

Samstag, den 27. August 2011 um 10:32 Uhr Verfasst von  Sascha Pfannstiel
Erneut mussten Feuerwehrleute Schlamm beseitigen. Erneut mussten Feuerwehrleute Schlamm beseitigen. Foto: Cliff Rüssel

HÖRINGHAUSEN. Erneut hat starker Regen eine Schlammwelle in einen Ort gespült: Nach der Lawine von Rhena am Freitagabend ist am Samstagmorgen braune Brühe auf die Alrafter Straße in Höringhausen geflossen.

Von einem Acker an der Alrafter Straße am Ortsrand des Waldecker Stadtteils lief der Matsch auf die Fahrbahn, woraufhin die Rettungsleitstelle gegen 9.30 Uhr die Feuerwehr alarmierte. Die Kameraden beseitigten die flüssige Erde mit Schaufeln und Besen, außerdem spülten die Brandschützer den Asphalt mit dem Schnellangriff des Tankers sowie mit Wasser aus Hydranten sauber. Dabei kamen zwei C-Rohre zum Einsatz. "Nach knapp 90 Minuten war der Einsatz beendet", wie Wehrführer Jens Lahme auf Anfrage von 112-magazin.de sagte. Neun Feuerwehrleute waren an dem Einsatz beteiligt.


Link:
Feuerwehr Höringhausen

Zuletzt geändert am Samstag, den 27. August 2011 um 15:24 Uhr