Ferrari geschrottet: Sechsstelliger Schaden

Samstag, den 20. August 2011 um 20:06 Uhr Verfasst von  Sascha Pfannstiel
Dieser schwarze Ferrari California wurde bei einem Unfall in Bad Wildungen zerstört. Auch am anderen beteiligten Wagen entstand Totalschaden. Dieser schwarze Ferrari California wurde bei einem Unfall in Bad Wildungen zerstört. Auch am anderen beteiligten Wagen entstand Totalschaden. Foto: privat

BAD WILDUNGEN. An einem Ferrari "California" ist bei einem Zusammenstoß im Stadtgebiet Totalschaden entstanden. Der mutmaßliche Unfallverursacher im anderen Auto wurde verletzt. Der 45 Jahre alte Ferrari-Fahrer war am Samstagnachmittag auf der Friedrich-Ebert-Straße stadteinwärts unterwegs, als kurz vor einer Tankstelle ein Mercedes-Fahrer aus einer Grundstückseinfahrt auf die Fahrbahn einbog - und den schwarzen Sportwagen offensichtlich übersah. Die beiden Autos stießen zusammen, der 62 Jahre alte Mercedes-Fahrer erlitt dabei eine Verletzung am Arm. Der Ferrari-Fahrer, wie der Mann am Steuer des anderen Wagens aus Bad Wildungen, kam unverletzt davon.

An beiden Autos entstand Totalschaden - was bei dem Mercedes mit rund 20.000 Euro vergleichsweise gering ausfällt. Denn der erst drei Jahre alte italienische Bolide hatte Polizeiangaben zufolge einen Neupreis von 200.000 Euro. Der Schaden liege in jedem Fall im sechsstelligen Bereich, sagte einer der Beamten auf Anfrage.

Mitarbeiter des Rettungsdienstes versorgten den Mercedes-Fahrer und lieferten ihn zur ambulanten Behandlung ins Krankenhaus ein. Die Wildunger Feuerwehr rückte ebenfalls zur Unfallstelle aus, um Betriebsstoffe aufzunehmen, wie Feuerwehrsprecher Udo Paul am Abend gegenüber 112-magazin.de berichtete.


Link:
Feuerwehr Bad Wildungen

Zuletzt geändert am Freitag, den 23. September 2011 um 23:20 Uhr