Lkw-Anhänger auf B 252 ausgebrannt

Dienstag, den 21. September 2010 um 13:56 Uhr Verfasst von  Dennis Schmidt

EDERBRINGHAUSEN. Vermutlich durch eine heiß gelaufene Bremse hat der Anhänger eines Lastwagens auf der B 252 Feuer gefangen. Geladen hatte der Lastwagen Lebensmittel und Toilettenpapier für Rewe. Ein Großaufgebot von Rettungskräften aus mehreren Vöhler Ortsteilen war im Einsatz. Der Schaden beläuft sich auf mindestens 20.000 Euro.

Der Lastzug aus Söhrewald (Landkreis Kassel) war, von Korbach kommend, am Dienstag in Richtung Frankenberg unterwegs. In Höhe Ederbringhausen erhielt der 41-jährige Fahrer gegen 13.05 Uhr am Armaturenbrett ein Warnzeichen zu Problemen mit dem Anhänger.

Beim Blick in den Rückspiegel bemerkte er Rauch an dem Gefährt. Möglicherweise hatte sich die Bremse eines Rades festgefressen. Der Fahrer hielt an und koppelte mit Hilfe eines zweiten Lkw-Fahrers den brennenden Anhänger ab.

Bundesstraße acht Stunden voll gesperrt
Die Feuerwehren aus Herzhausen, Kirchlotheim, Ederbringhausen und Schmittlotheim rückten mit 25 Mann an. Sie gingen unter Atemschutz gegen die Flammen vor. Schon aus weiter Entfernung zeugte eine dichte Rauchsäule von dem Brand. Die Einsatzleitung hatte Gemeindebrandinspektor Berthold Schreiber (Obernburg).

Die Bundesstraße war mehrere Stunden gesperrt - Verkehrsteilnehmer wurden auch über Rundfunkwarnmeldungen gebeten, die Unfallstelle weiträumig zu umfahren. Erst nach Abschluss der Bergung war die B 252 ab 21.10 Uhr in diesem Abschnitt wieder frei.