Drehleiter und Helikopter im Einsatz

Donnerstag, den 04. November 2010 um 13:24 Uhr Verfasst von  Dennis Schmidt

MENGERINGHAUSEN. Zur Unterstützung des Rettungsdienstes hat die Feuerwehr einen Patienten per Drehleiter zu Boden befördert.

Ein Patient musste nach Angaben der Arolser Feuerwehr aufgrund seiner Verletzungen schonend aus dem ersten Obergeschoss eines Mehrfamilienhauses in der Breslauer Straße zum Rettungswagen auf der Straße gebracht werden. Notarzt und Rettungsassistenten forderten deshalb am Donnerstag gegen 8.20 Uhr die Feuerwehr Bad Arolsen mit der Drehleiter an. Die Leitstelle alarmierte die Kameraden daraufhin per Funkmeldeempfänger.

Die Einsatzkräfte setzten die Drehleiter ein und holten den Patienten erschütterungsarm über die Krankentragenhalterung des Drehleiterkorbes nach unten und übergaben ihn dort an das Rettungsdienstpersonal. "Dabei hat sich wieder einmal das Spineboard der Feuerwehr, ein Rettungsbrett zum Patiententransport, bewährt", sagte Wehrführer Gordon Kalhöfer gegenüber 112-magazin.de.

Weitere Aufgabe der Brandschützer war es, den angeforderten Rettungshubschrauber Christoph 7 einzuweisen und den Landeplatz an der katholischen Kirche zu sichern. Der Patient wurde im Rettungswagen versorgt und dann zum Rettungshubschrauber transportiert - die Besatzung flog den Patienten in eine Kasseler Klinik. Angaben über Alter des Mannes und Art der Verletzungen lagen nicht vor.

Der Einsatz der zehn ausgerückten Feuerwehrkameraden war gegen 10 Uhr beendet.