Technischer Defekt: Wehr streut Ölspur ab

Mittwoch, den 19. Oktober 2011 um 10:12 Uhr Verfasst von  Sascha Pfannstiel
15 Feuerwehrleute waren in Vöhl im Einsatz. 15 Feuerwehrleute waren in Vöhl im Einsatz. Foto: den/Archiv

VÖHL. Das ist Nachbarschaftshilfe: Weil das Vöhler Feuerwehrfahrzeug derzeit repariert wird, haben die Kameraden aus Asel und Basdorf eine Ölspur in Vöhl abgestreut. Die Brandschützer aus Marienhagen leuchteten die Einsatzstelle aus.

Die Ölspur erstreckte sich nach Angaben des stellvertretenden Gemeindebrandinspektors Bernd Schenk am Dienstagabend auf einer Länge von etwa 500 Metern durch Aseler Straße, Lindenallee und die Straße Am Homberg, hier endete sie beim Verursacher vor der Garage. Der Grund für die Verunreinigung der Straßen war ein technischer Defekt an dem älteren Fahrzeug der Halterin. Nachbarn machten die Frau auf die Ölspur aufmerksam, diese verständigte umgehend die Leitstelle.

Da sich der Ölfilm durch den vorherigen Regen und andere Autos ausgebreitet hatte, wurden neben den ursprünglich ausgerückten Feuerwehrkameraden aus Asel noch die Feuerwehr Basdorf zur Unterstützung und die Feuerwehr Marienhagen zur Ausleuchtung der Einsatzstelle nachgefordert. Insgesamt waren in der Zeit zwischen 18.30 und 20.15 Uhr laut Schenk 15 Feuerwehrleute im Einsatz.

Zuletzt geändert am Mittwoch, den 19. Oktober 2011 um 12:36 Uhr