Stromschlag: 38-jähriger Installateur stirbt

Dienstag, den 13. Juni 2017 um 14:55 Uhr Verfasst von  Theresa Weißing
Diesen Artikel bewerten
(2 Stimmen)
Der vom einem Mitarbeiter alarmierte Rettungsdienst konnte den 38-Jährigen nicht mehr reanimieren. Der vom einem Mitarbeiter alarmierte Rettungsdienst konnte den 38-Jährigen nicht mehr reanimieren. Foto: pfa/Archiv

ALTENBEKEN-BUKE. Tödlich verletzt wurde ein 38-jähriger Elektroinstallateur durch einen Stromschlag beim Arbeitseinsatz. Ein Kollege alarmierte den Rettungsdienst, aber für den Mann kam jede Hilfe zu spät.

Der Angestellte eines Elektrotechnikunternehmens aus Paderborn arbeitete am Montag gegen 1.40 Uhr in der Betriebshalle einer im Industriegebiet Buke ansässigen Firma. Bei Installationsarbeiten an einem Schaltschrank erlitt der 38-Jährige laut ersten Ermittlungen einen Stromschlag. Ein Kollege des Technikers fand den Bewusstlosen kurz nach dem Unglück und alarmierte den Rettungsdienst. Die Reanimationsmaßnahmen des sofort eingesetzten Notarztes blieben ohne Erfolg.

Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen, Anzeichen für ein Fremdverschulden lagen nicht vor. (ots/r) 

Anzeige:



Zuletzt geändert am Dienstag, den 13. Juni 2017 um 16:07 Uhr