Alleinunfall: Kleiner Junge, großes Fahrrad

Dienstag, den 05. August 2014 um 11:31 Uhr Verfasst von  Theresa Weißing
Diesen Artikel bewerten
(2 Stimmen)
Die alarmierten Rettungskräfte versorgten den Jungen an der Unfallstelle und brachten ihn danach ins Krankenhaus. Die alarmierten Rettungskräfte versorgten den Jungen an der Unfallstelle und brachten ihn danach ins Krankenhaus. pfa/Archiv

PADERBORN. Ein vierjähriger Junge ist am Montagabend mit seinem Fahrrad verunglückt. Er blieb mit seinem Fuß in den Speichen des 28er Trekkingrads hängen und stürzte. Er wurde zur ambulanten Behandlung ins Krankenhaus gebracht.

Laut Zeugenaussagen fuhr das Kind mit dem für seine Körpergröße viel zu großen Fahrrad auf dem Gehweg von der Breslauer Straße in Richtung Zur Schmiede. Plötzlich geriet ein Fuß des Jungen in die Speichen des Hinterrads. Der Vierjährige, der ohne Helm unterwegs war, stürzte und blieb mit eingeklemmtem Fuß liegen. Eine Passantin alarmierte den Rettungsdienst und eilte dem Jungen zur Hilfe.

Feuerwehrmänner und Sanitäter befreiten das Bein des Kindes. Mit einem Rettungswagen kam der Junge zur ambulanten Behandlung ins Krankenhaus.

Zuletzt geändert am Dienstag, den 05. August 2014 um 12:20 Uhr