Verkehrsunfall durch Dieselspur: Fünf Verletzte in Bredelar

Sonntag, den 29. Juni 2014 um 10:53 Uhr Verfasst von  Sascha Pfannstiel
Diesen Artikel bewerten
(4 Stimmen)
Der Notarzt und die Besatzungen von insgesamt drei Rettungswagen waren im Einsatz, um die Verletzten zu versorgen. Der Notarzt und die Besatzungen von insgesamt drei Rettungswagen waren im Einsatz, um die Verletzten zu versorgen. Foto: pfa/Archiv

BREDELAR. Fünf Personen sind bei einem Verkehrsunfall am Samstagabend auf der Madfelder Straße in Bredelar verletzt worden, drei von ihnen schwer. Nach Einschätzung der Polizei könnte eine Dieselspur auf der Fahrbahn den Unfall ausgelöst haben.

Ein 73-jähriger Autofahrer geriet laut Polizei gegen 18 Uhr ausgangs einer Rechtskurve nach links in den Gegenverkehr und prallte frontal mit einem anderen Auto zusammen. Die Fahrbahn sei durch zuvor von einem anderen Fahrzeug verlorenen Kraftstoff rutschig gewesen, hieß es zur mutmaßlichen Unfallursache.

Bei dem Zusammenstoß zogen sich drei Personen schwere und zwei weitere Insassen leichte Verletzungen zu. Die Schwerverletzten wurden stationär im Krankenhaus in Marsberg aufgenommen.

Im Einsatz waren neben der Polizei auch ein Notarzt und drei Rettungswagen sowie die Feuerwehren aus Bredelar und Beringhausen. Die Brandschützer streuten unter anderem den Dieselkraftstoff ab und reinigten die Fahrbahn. Insgesamt entstand den Angaben zufolge ein Schaden von 10.000 Euro. Beide Fahrzeuge wurden abgeschleppt.

Anzeige:


Zuletzt geändert am Montag, den 04. August 2014 um 12:28 Uhr