Ausweichmanöver endet für drei Menschen in Klinik

Samstag, den 07. Juni 2014 um 10:36 Uhr Verfasst von  Sascha Pfannstiel
Diesen Artikel bewerten
(4 Stimmen)

HILLERSHAUSEN/MEDEBACH. Bei einem Verkehrsunfall auf der Strecke zwischen Hillershausen und Medebach sind am Freitagnachmittag drei Menschen verletzt worden.

Eine 36-jährige Autofahrerin befuhr gegen 14.50 Uhr die L 617 von Hillershausen kommend in Richtung Medebach. Kurz vor dem Abzweig nach Oberschledorn geriet die Frau aus unbekannter Ursache auf die Gegenfahrbahn. Dort kam ihr ein 18-jähriger Autofahrer entgegen. Dieser musste, um einen Zusammenstoß zu vermeiden, nach rechts ausweichen.

Dadurch verlor er die Kontrolle über sein Fahrzeug. Er schleuderte über die Fahrbahn und kam nach links von der Straße ab. Dort durchfuhr er den Straßengraben und prallte gegen einen Wasserdurchlass. Dabei hob das Fahrzeug ab, überschlug sich und kam letztendlich in einer Wiese zum Stillstand.

Der Fahrer und sein Beifahrer wurden dabei verletzt. Die Unfallverursacherin erlitt einen Schock. Alle drei Personen wurden mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht. An der Unfallstelle war auch die Feuerwehr Medebach im Einsatz, unter anderem sicherten die Brandschützer die Unfallstelle ab. Angaben über die Schadenshöhe machte die Polizei am Samstag zunächst nicht.

Zuletzt geändert am Samstag, den 07. Juni 2014 um 10:42 Uhr