Mit Bulli in den Wald geflogen - Rettungshubschrauber

Sonntag, den 25. Mai 2014 um 08:33 Uhr Verfasst von  Matthias Böhl
Diesen Artikel bewerten
(6 Stimmen)

ERNDTEBRÜCK. Bei einem schweren Verkehrsunfall auf der K 33 zwischen Erndtebrück und Rüppershausen ist am Samstagnachmittag eine 41-jährige Frau schwer verletzt worden. Sie war gegen 15 Uhr mit ihrem VW Bus von der Straße abgekommen und gegen mehrere Bäume im Wald geprallt. Dabei hatte sich das Fahrzeug zudem mehrfach überschlagen und war auf der Beifahrerseite liegen geblieben.

Die 41 jährige war nach Auskunft der Polizei von Rüppershausen kommend in Richtung Erndtebrück unterwegs und aus bislang ungeklärter Ursache in den Wald gefahren. Ein nachfolgender Motorradfahrer berichtete, dass das Fahrzeug plötzlich in der Kurve geradeaus gefahren und hinten abgehoben sei.

Wie durch ein Wunder blieben der sieben Jahre alte Sohn der Fahrerin und ein im Auto mitfahrender Hund unverletzt. Die 41-jährige wurde nach der Erstversorgung durch den DRK Rettungsdienst Erndtebrück mit dem Rettungshubschrauber Christoph 25 in eine Siegener Klinik geflogen. Während der Bergungsarbeiten mit einem Kran wurde die K 33 kurzfristig komplett gesperrt.

Zuletzt geändert am Sonntag, den 25. Mai 2014 um 10:25 Uhr