Alkoholisierter Fahrer verursacht Verkehrsunfall

Mittwoch, den 03. Oktober 2018 um 15:29 Uhr Verfasst von  Aneudis Taveras
Der alkoholisierte Fahrer blieb erst stehen, als sein Fahrzeug nicht mehr fahrbereit war. Der alkoholisierte Fahrer blieb erst stehen, als sein Fahrzeug nicht mehr fahrbereit war. Symbolbild: 112-magazin.de

MESCHEDE. Ein 27-jähriger Pkw Fahrer aus Belecke befuhr am Mittwochmorgen gegen 4 Uhr in Meschede mit seinem Pkw die Lindenstraße in Fahrtrichtung der Bundesstraße 55.

An der Einmündung zur Bundesstraße 55 kam er nach links vom Fahrstreifen ab und fuhr auf die mittig der Fahrbahn befindliche Verkehrsinsel. Dort kollidierte er mit der hier angebrachten Ampel und einem Straßenschild. Die Ampel und das Straßenschild wurden durch den Zusammenstoß beschädigt. Der Fahrer bog mit dem Pkw nach links ab und schleifte dabei diverse Metallteile der Ampel, sowie des Straßenschildes, einige Meter über die Warsteiner Straße in Fahrtrichtung Innenstadt.

Schlussendlich blieb der stark beschädigte Pkw aufgrund auslaufender Betriebsstoffe liegen. Der Fahrer stand unter dem Einfluss alkoholischer Getränke. Die Entnahme einer Blutprobe wurde angeordnet. Der nicht mehr fahrbereite Pkw wurde abgeschleppt. (ots/r)

- Anzeige -


Zuletzt geändert am Mittwoch, den 03. Oktober 2018 um 15:39 Uhr
Zurück zum Anfang