Brand in Wohn- und Geschäftshaus

Mittwoch, den 08. August 2018 um 14:08 Uhr Verfasst von  Aneudis Taveras
Beim Eintreffen der alarmierten Feuerwehr stand das Erdgeschoss bereits größtenteils in Flammen. Beim Eintreffen der alarmierten Feuerwehr stand das Erdgeschoss bereits größtenteils in Flammen. Symbolbild: 112-magazin.de

KASSEL. Am Dienstagabend kam es in Wolfhagen im Landkreis Kassel zum Brand in einem Wohn- und Geschäftshaus.

Dabei war in dem Ladengeschäft im Erdgeschoss des Hauses ein erheblicher Sachschaden durch das Feuer entstanden. Die Schadenshöhe beläuft sich nach ersten vorsichtigen Schätzungen auf ca. 100.000 Euro. Die Brandursache ist derzeit noch unklar. Die weiteren Ermittlungen haben die Beamten des für Brände zuständigen Kommissariats 11 der Kasseler Kriminalpolizei übernommen.    

Zu dem Feuer in dem um diese Uhrzeit bereits geschlossenen Ladengeschäft an der Schützberger Straße war es am Dienstagabend gegen 21.15 Uhr gekommen. Bei Eintreffen der alarmierten Feuerwehr stand das Erdgeschoss bereits größtenteils in Flammen und wurde von den Brandschützern anschließend gelöscht. Bewohner hielten sich zu diesem Zeitpunkt bereits nicht mehr in dem Haus auf. Personen kamen bei dem Brand nicht zu Schaden.

Die aus dem zerborstenen Schaufenster des Raumaustatter-Geschäfts schlagenden Flammen hatten zudem einen unmittelbar vor dem Gebäude geparkten VW Tiguan erheblich beschädigt. Die noch am Abend am Brandort eingesetzten Beamten des Kriminaldauerdienstes der Kasseler Kriminalpolizei hatten das Erdgeschoss wegen des Rauchgases zunächst nicht betreten können und die Brandstelle beschlagnahmt.

Die mit den weiteren Ermittlungen zur Brandursache betrauten Beamten des Kommissariats 11 werden die Brandstelle voraussichtlich im Laufe des Tages am Mittwoch aufsuchen. (ots/r)

- Anzeige -


Zuletzt geändert am Mittwoch, den 08. August 2018 um 14:15 Uhr