Einweggrill löst großen Flächenbrand aus - Polizei sucht Zeugen

Mittwoch, den 01. August 2018 um 13:25 Uhr Verfasst von  Aneudis Taveras
Die Feuerwehr konnte den Flächenbrand löschen,die Polizei ermittelt nun gegen die Auslöser des Brandes. Die Feuerwehr konnte den Flächenbrand löschen,die Polizei ermittelt nun gegen die Auslöser des Brandes. Symbolbild: 112-magazin.de

BIEDENKOPF. Als verantwortungslos muss man das Verhalten Unbekannter bezeichnen, die am Dienstagabend, den 31. Juli gegen 19.30 Uhr mit einem Einweggrill hantierten und so einen Flächenbrand auslösten.

Das Fleisch "brutzelte" noch auf dem Grill, als die Feuerwehren aus Biedenkopf, Wallau und Breidenstein in Nähe der Ortsumgehung eintrafen. Von den Unbekannten, die trotz der extremen Trockenheit zur Tat schritten, war nichts mehr zu sehen. Sie ließen jedoch eine Edeka-Kühltasche sowie gefüllte Trinkbecher zurück, was dafür spricht, dass die "Grillexperten" wahrscheinlich die Kontrolle über das sich ausbreitende Feuer verloren und hektisch das Weite suchten.

Die Wehren löschten die Flammen zwischen dem Wallauer Festplatz und der Kreuzung zur Bundesstraße 253 auf einer Fläche von etwa 300 Quadratmetern ab. Die Polizei ermittelt wegen des Herbeiführens einer Brandgefahr und sucht Zeugen, denen vor oder nach dem Geschehen rund um den Brandort verdächtige Personen oder Fahrzeugen aufgefallen sind.

Hinweise bitte an die Polizeistation in Biedenkopf unter der Telefonnummer 06461/92950. (ots/r)

- Anzeige -


Zuletzt geändert am Mittwoch, den 01. August 2018 um 13:53 Uhr