Verdacht der sexuellen Belästigung sowie Körperverletzung

Mittwoch, den 11. Juli 2018 um 11:16 Uhr Verfasst von  Aneudis Taveras
Die verständigte Polizei ermittelte noch am Abend die Personalien des vermeintlichen Täters. Die verständigte Polizei ermittelte noch am Abend die Personalien des vermeintlichen Täters. Symbolbild: 112-magazin.de

SCHWALMSTADT. In den frühen Morgenstunden soll ein 21-Jähriger auf dem Bahnhofsvorplatz versucht haben, ein 14-jähriges Mädchen gegen ihren Willen zu küssen.

Zuvor war die 14-Jährige mit einer Gruppe von Jugendlichen in Treysa unterwegs. Aus dieser Gruppe heraus, in der sich auch der 21-Jährige befand, kam es in der Nacht zu mehreren Ruhestörungen. Nachdem sich die Jugendgruppe getrennt hatte, hat der 21-Jährige somalische Staatsangehörige aus dem Schwalm-Eder-Kreis das 14-jährige Mädchen festgehalten und wollte es küssen. Das Mädchen konnte sich losreißen und sich im Auto einer Zeugin, die sofort die Polizei verständigte, in Sicherheit bringen. Die 14-Jährige wurde bei dem Annäherungsversuch leicht verletzt.

Die Personalien des 21-Jährigen wurden noch in der Nacht ermittelt. Ihn erwartet nun ein Strafverfahren wegen des Verdachts der sexuellen Belästigung und wegen Körperverletzung. (ots/r)

- Anzeige -


Zuletzt geändert am Mittwoch, den 11. Juli 2018 um 11:26 Uhr