Wohnhausbrand sorgt für hohen Sachschaden

Montag, den 21. Mai 2018 um 15:29 Uhr Verfasst von  Aneudis Taveras
Mehrere Feuerwehren waren am Brandort zur Stelle. Mehrere Feuerwehren waren am Brandort zur Stelle. Symbolbild: 112-magazin.de

KASSEL. Am Pfingstsonntag, den 20. Mai ereignete sich in der Gemarkung Gudensberg zwischen Besse und Metze, ein Wohnhausbrand, bei dem ein erheblicher Sachschaden entstand.

Aus bislang unbekannten Gründen entfachte sich im Keller des Forsthauses Gestecke ein Brand, der das gesamte Wohnhaus in Mitleidenschaft zog. Es wurden weder Personen verletzt, noch bestand die Gefahr, dass das Feuer auf den angrenzenden Wald übergreifen könne.

Neben der Polizei der Polizeistation Fritzlar befanden sich noch mehrere Feuerwehren vor Ort, die den Brand schnell unter Kontrolle brachten, dennoch entstand nach ersten Schätzungen der Feuerwehr ein Sachschaden von ca. 150.000 Euro.

Die Brandermittler der Kriminalpolizei haben die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. (ots/r)

- Anzeige -


Zuletzt geändert am Montag, den 21. Mai 2018 um 15:42 Uhr