Haftbefehl gegen mutmaßlichen Dealer

Freitag, den 23. Februar 2018 um 21:36 Uhr Verfasst von  Aneudis Taveras
Der 24-Jährige war im Besitz von mehr als 5 Kilogramm Rauschmitteln. Der 24-Jährige war im Besitz von mehr als 5 Kilogramm Rauschmitteln. Symbolfoto: Polizei/ots (Archiv)

NEUSTADT. Ein 24-jähriger Neustädter sitzt seit Freitag, dem 16. Februar in Untersuchungshaft.

Ein Richter des Amtsgerichts Marburg erließ den von der Staatsanwaltschaft Marburg beantragten Haftbefehl wegen des dringenden Tatverdachts des bewaffneten Handeltreibens mit Betäubungsmitteln in nicht geringer Menge.  Aufgrund umfangreicher Ermittlungen und nach Hinweisen auf Waffen und Drogen in der Wohnung nahm die Kriminalpolizei Marburg den Beschuldigten am Donnerstag, den 15. Februar, in seiner Wohnung in Neustadt vorläufig fest.

Die anschließenden Durchsuchungen führten zur Sicherstellung von mehr als 5 Kilogramm unterschiedlicher Rauschmittel, Bargeld und Waffen. An Rauschmitteln sicherte die Kriminalpolizei unter anderem mehrere Kilogramm Amphetamine und Marihuana und mit Marihuana versetzte Brownie-Kuchen. Das Rauschgift hat einen geschätzten Straßenverkaufswert von über 60.000 Euro.

Der Beschuldigte machte bei der Polizei und bei der Vorführung von seinem Recht zu schweigen Gebrauch, aufgrund bestehender Fluchtgefahr erließ der Haftrichter den von der Staatsanwaltschaft Marburg beantragten Haftbefehl gegen den Beschuldigten. (ots/r)

- Anzeige -


Zuletzt geändert am Samstag, den 24. Februar 2018 um 11:52 Uhr