Fahndungserfolg: Raubüberfälle auf Pizzaboten geklärt

Freitag, den 24. November 2017 um 09:40 Uhr Verfasst von  Klaus Rohde
Diesen Artikel bewerten
(3 Stimmen)

KASSEL/FULDATAL. Das für Raubüberfälle zuständige Kommissariat 35 der Kasseler Kripo kann mit der Festnahme eines 21-Jährigen aus Fuldatal einen aktuellen Fahndungserfolg verbuchen.

Der dringend Tatverdächtige räumte gegenüber den Ermittlern zwei Überfälle auf Pizzaboten in Kassel und Fuldatal im September ein. Die dabei verwandte "Scream-Maske" und eine Schreckschusswaffe stellten die Beamten sicher. Wie die Beamten berichten, führten intensive Ermittlungen auf die Spur des 21-Jährigen. Nachdem genug Beweise gegen den jungen Mann vorlagen, suchten die Ermittler den Verdächtigen Ende Oktober in seiner Fuldataler Wohnung auf und nahmen ihn fest.

Bei der anschließenden Wohnungsdurchsuchung fanden sie schließlich die "Scream-Maske", mit der sich der Tatverdächtige bei beiden Überfällen maskiert hatte. Auch die Schreckschusspistole, mit der er die Pizzaboten bedrohte, stellten die Beamten sicher.

In seiner darauf folgenden Vernehmung im Polizeipräsidium in Kassel zeigte sich der Täter geständig. Er räumte sowohl den Überfall auf einen Pizzaboten am Freitag, dem 22. September, an der Grundschule Wolfsanger in Kassel als auch einen Tag später in der Jahnstraße im Fuldataler Ortsteil Simmershausen ein. (ots/r)

Schaurige Sache: Pizzaboten mit Scream-Maske überfallen (24. September 2017)

Anzeige:


Zuletzt geändert am Freitag, den 24. November 2017 um 09:54 Uhr