Wildschweinrotte quert B 62 - Lkw landet im Graben, 30.000 Euro Schaden

Freitag, den 24. November 2017 um 09:06 Uhr Verfasst von  Klaus Rohde
Diesen Artikel bewerten
(2 Stimmen)
Mit einem Spezialkran wurde der Lkw auf der Bundesstraße 62 geborgen Mit einem Spezialkran wurde der Lkw auf der Bundesstraße 62 geborgen Symbolbild 112-magazin

MARBURG. Ungeschoren ist eine Wildscheinrotte über die Bundesstraße 62 bei Sterzhausen gezogen, nachdem ein Lkw der Großfamilie ausgewichen war.

Eine querende Wildschweinrotte löste am späten Donnerstagabend, 23. November, einen Unfall auf der Bundesstraße 62 in Höhe Sterzhausen aus. Der 53-Jährige fuhr um 23.15 Uhr von Caldern in Richtung Sterzhausen. Kurz vor dem ersten Kreisel lief plötzlich eine Wildschweinrotte quer über die Fahrbahn. Instinktiv versuchte der Fahrer auszuweichen und landete mit seinem Daimler samt Hänger im Straßengraben. Der aus dem Landkreis Gütersloh stammende Mann erlitt dabei Prellungen und leichte Abschürfungen. Eine Behandlung im Krankenhaus war nicht notwendig. An dem Gespann entstand ein Sachschaden von 30.000 Euro.

Lkw und Anhänger mussten mit einem Kran geborgen werden. Die länger andauernden Bergungsmaßnahmen endeten am Freitagmorgen gegen 4.40 Uhr.

Anzeige:



Zuletzt geändert am Freitag, den 24. November 2017 um 09:18 Uhr