HSK: Vierjähriger bei Unfall mit Pocketbike schwer verletzt

Montag, den 11. September 2017 um 14:50 Uhr Verfasst von  Sascha Pfannstiel
Diesen Artikel bewerten
(0 Stimmen)
Luftretter flogen den jungen Patienten in eine Klinik. Luftretter flogen den jungen Patienten in eine Klinik. Foto: pfa/Archiv

WINTERBERG. Schwere Verletzungen hat ein vier Jahre alter Junge aus Winterberg bei einem Unfall mit einem Pocketbike erlitten. Von der Unfallstelle in Siedlinghausen aus wurde das Kind mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen.

Die Polizei schließt ein technisches Problem an den Bremsen des Minimotorrades als Ursache für den Unfall nicht aus. Daher stellten die Beamten das Pocketbike für weitere Untersuchungen sicher.

Laut Polizeibericht von Montag kam es am Sonntag zu dem Unglück. Nach ersten Ermittlung fuhr das Kind gegen 15.30 Uhr im Beisein des Vaters auf dem Platz neben der Crossstrecke in Siedlinghausen. Nach Zeugenaussagen verlor der Vierjährige die Kontrolle über das Bike, fuhr über ein angrenzendes Firmengrundstück und eine Steigung herauf, überquerte die Bachstraße und prallte dort schließlich gegen ein Gebäude.

Trotz Helms und Schutzkleidung erlitt der Junge schwere Verletzungen. Nach der ersten Versorgung durch den Rettungsdienst vor Ort wurde das Kind in ein Krankenhaus geflogen. (ots/pfa) 

Anzeige:



Zuletzt geändert am Montag, den 11. September 2017 um 15:09 Uhr