Kalb bei Zusammenstoß verletzt: Autofahrer flüchtet

Montag, den 11. September 2017 um 08:37 Uhr Verfasst von  Sascha Pfannstiel
Diesen Artikel bewerten
(1 Stimme)
Die Polizei suchte vergeblich nach dem verletzten Kalb. Die Polizei suchte vergeblich nach dem verletzten Kalb. Foto: pfa/Archiv

BORCHEN. Ein freilaufendes Kalb ist von einem bislang unbekannten Autofahrer erfasst und verletzt worden. Nach der nächtlichen Kollision mit dem ausgebüxten Jungtier machte sich der Autofahrer einfach aus dem Staub. Eine andere Autofahrerin, die Zeugin des Unfalls geworden war, verständigte die Polizei.

Die Zeugin befuhr am frühen Sonntagmorgen gegen 4.20 Uhr einen Feldweg zwischen den Straßen Am Kleeberg und Westernstraße. Dort bemerkte sie ein freilaufendes Kalb, das schließlich auf die Westernstraße in Richtung Autobahn 33 lief. Aus Richtung Etteln kam ein schwarzer Kleinwagen mit augenscheinlich überhöhter Geschwindigkeit und stieß dann in einer Linkskurve mit dem Kalb zusammen.

Der Fahrer setzte trotz dieser Kollision seine Fahrt in Richtung Autobahn fort. Das offensichtlich verletzte und blutende Tier lief dann in die angrenzenden Felder, wo es die Zeugin schließlich aus den Augen verlor. Auch bei einer anschließenden Absuche durch die Polizei wurde das Kalb nicht aufgefunden.

Gegen den noch unbekannten Fahrzeugführer wurde ein Strafverfahren wegen unerlaubten Entfernens von der Unfallstelle eingeleitet. Hinweise auf das flüchtige Fahrzeug nimmt die Polizei unter der Rufnummer 05251/3060 entgegen. (ots/pfa) 

Anzeige:



Zuletzt geändert am Montag, den 11. September 2017 um 10:06 Uhr