Von Kassel nach Hagen: Frau im Zug sexuell belästigt

Sonntag, den 13. August 2017 um 11:56 Uhr Verfasst von  Sascha Pfannstiel
Diesen Artikel bewerten
(2 Stimmen)
Die Polizei appelliert an Zeugen des Vorfalls, sich zu melden. Die Polizei appelliert an Zeugen des Vorfalls, sich zu melden. Foto: pfa/Archiv

KASSEL/MESCHEDE. Während der Zugfahrt von Kassel nach Meschede ist eine junge Frau von einem bislang unbekannten Mann sexuell belästigt worden. Die 25-Jährige erstattete Anzeige bei der Polizei, die auf der Suche nach dem Täter nun um Zeugenhinweise bittet.

Andere Passagiere im Regionalexpress könnten den Vorfall beobachtet haben. Die 25-Jährige war am Freitagabend auf der Strecke von Kassel in Richtung Hagen unterwegs, als es in der Zeit zwischen 19 und 19.45 Uhr zu der sexuellen Belästigung kam. Der bislang unbekannte Mann war vermutlich in Meschede oder Freienohl zugestiegen. Er setzte sich neben die junge Frau, berührte sie an den Brüsten und im Genitalbereich. Außerdem versuchte er die Frau nach Angaben von Polizeisprecher Stefan Trelle zu küssen.

Der Mann soll etwa 25 Jahre alt gewesen sein, er war dünn, hatte schwarze, volle Haare, trug eine helle Jeans, ein weißes Basecap mit bunter Aufschrift, einen langärmeligen weißen Pullover mit einer dunkelgrauen Weste darüber und braune Sneakers. Er wurde als nordafrikanisch aussehend beschrieben. Hinweise nimmt die Polizei in Meschede unter der Telefonnummer 0291/90200 entgegen. (ots/pfa)

Anzeige:



Zuletzt geändert am Sonntag, den 13. August 2017 um 12:09 Uhr