Nackter Mann auf Uni-Gelände greift Polizisten an

Freitag, den 04. August 2017 um 11:49 Uhr Verfasst von  Sascha Pfannstiel
Diesen Artikel bewerten
(0 Stimmen)
Die Polizisten brachten den Nackte, der sie unvermittelt angegriffen hatte, ins Gewahrsam. Die Polizisten brachten den Nackte, der sie unvermittelt angegriffen hatte, ins Gewahrsam. Foto: pfa/Archiv

KASSEL. Ein Nackter, der auf einer Wiese auf dem Uni-Gelände lag, hat unvermittelt zwei Polizisten angegriffen. Gegen den wohnsitzlosen 42-Jährigen, der die Nacht im Polizeigewahrsam verbringen musste, erging Strafanzeige wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte.

Anrufer teilten der Polizei am Donnerstagabend gegen 18.30 Uhr mit, dass auf einer Grünfläche in unmittelbarer Nähe der Universität ein nackter Mann liege, dessen Bekleidung auf der gesamten Wiese verstreut sei. Beim Eintreffen der Polizeistreife stellte sich der zunächst Unbekannte augenscheinlich schlafend und reagierte auch nicht auf die Ansprache der Beamten.

Da aber offensichtlich kein Notfall vorlag, forderte man den Mann auf, er möge aufstehen und sich anziehen. Währenddessen sammelte ein Beamter alle persönlichen Gegenstände von der Wiese auf und verstaute diese in einem Beutel. Da er sich weiterhin schlafend stellte und der Bitte zum Aufstehen nicht nachkam, versuchte der zweite Beamte, den Mann auf die Beine zu stellen.

Plötzlich und unvermittelt rastete der Nackte aus, sprang auf, schlug und trat wild in Richtung der Schutzleute und verletzte dabei einen Beamten leicht. Nur mit erheblicher körperlicher Anstrengung gelang es dann schließlich, den Mann zu fixieren und mit dem Funkwagen zur Wache zu bringen. Er hatte keinen Ausweis dabei und gab an, ein in Mannheim geborener 42-Jähriger zu sein. Ob er Alkohol oder Drogen zu sich genommen hatte, ließ sich nicht feststellen. Nach erfolgter erkennungsdienstlicher Behandlung musste der Mann die Nacht im Polizeigewahrsam verbringen. Zudem erstatteten die Beamten eine Strafanzeige wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte. Der leicht verletzte Polizist konnte seinen Dienst fortsetzen.

Bei dem Ergebnis der Identitätsfeststellung am Freitagmorgen bestätigte sich das Alter des Mannes, jedoch ist er nicht in Mannheim, sondern in Würzburg geboren. Einen festen Wohnsitz hat er nicht. Der 42-Jährige wurde im Laufe des Vormittags aus dem Gewahrsam auf freien Fuß entlassen. (ots/pfa) 

Anzeige:



Zuletzt geändert am Freitag, den 04. August 2017 um 14:38 Uhr