"Lampe an": Betrunkener kracht gegen Straßenlaterne

Mittwoch, den 02. August 2017 um 13:20 Uhr Verfasst von  Sascha Pfannstiel
Diesen Artikel bewerten
(0 Stimmen)
Die Polizei ordnete eine Blutentnahme an, stellte den Führerschein sicher und leitete ein Strafverfahren ein. Die Polizei ordnete eine Blutentnahme an, stellte den Führerschein sicher und leitete ein Strafverfahren ein. Foto: pfa/Archiv

MARBURG. Die Meldungen über Autofahrer, die betrunken Unfälle verursachen, nehmen scheinbar kein Ende: Ein Opelfahrer ist im Marburger Stadtteil Gisselberg von der Straße abgekommen und gegen eine Laterne geprallt.

Der junge Mann war am Dienstagabend gegen 20 Uhr in der Gießener Straße mit seinem Opel unterwegs, als er die Kontrolle verlor. Der Wagen prallte gegen eine Straßenlaterne neben der Fahrbahn. Die Polizei veranlasste bei dem erheblich alkoholisierten Mann eine Blutentnahme und stellte den Führerschein sicher. Die Beamten leiteten zudem ein Strafverfahren gegen den unverletzten Fahrer ein.

Den Schaden an Auto und Laterne gab Polizeisprecher Jürgen Schlick am Mittwoch mit 5500 Euro an. (ots/pfa) 

Anzeige:



Zuletzt geändert am Mittwoch, den 02. August 2017 um 14:06 Uhr