Familie im Lkw von Istanbul nach Kassel geschleust

Montag, den 31. Juli 2017 um 23:08 Uhr Verfasst von  Sascha Pfannstiel
Diesen Artikel bewerten
(1 Stimme)
Die Bundespolizei brachte die Familie in eine Erstaufnahmeeinrichtung. Die Bundespolizei brachte die Familie in eine Erstaufnahmeeinrichtung. Foto: pfa/Archiv

KASSEL. Offenbar von Schleusern ist eine vierköpfige Familie aus dem Irak nach Kassel gebracht worden: Dabei wurde zumindest die Fahrt von Istanbul nach Nordhessen in einem Lkw zurückgelegt.

Die Eltern und ihre beiden Kinder landeten am vergangenen Freitagabend gegen 19.30 Uhr in Kassel. Das 28 und 32 Jahre alte Pärchen aus dem Irak war nach eigenen Angaben mit den acht und neun Jahre alten Kindern in einem Lastwagen aus Istanbul nach Deutschland gekommen. Die Familie meldete sich bei einer Kasseler Asylunterkunft und wurde zunächst der Bundespolizei übergeben.

Die Bundespolizeiinspektion Kassel leitete nun gegen die Personen ein Strafverfahren wegen unerlaubter Einreise ein. Nach den polizeilichen Maßnahmen kam die Familie zunächst zur Hessischen Erstaufnahmeeinrichtung nach Gießen. Wer die Familie nach Deutschland gebracht hatte, blieb zunächst unklar. (ots/pfa) 


Zuletzt geändert am Montag, den 31. Juli 2017 um 23:35 Uhr