Alkohol, kein Führerschein: Auto prallt gegen Böschung

Sonntag, den 30. Juli 2017 um 15:09 Uhr Verfasst von  Sascha Pfannstiel
Diesen Artikel bewerten
(1 Stimme)
Die Beamten leiteten ein Strafverfahren gegen den Promillefahrer ein. Die Beamten leiteten ein Strafverfahren gegen den Promillefahrer ein. Foto: pfa/Archiv

WINTERBERG. Alkoholisiert hat ein 25 Jahre alter Autofahrer einen Unfall verursacht. Seinen Führerschein konnte die Polizei dem jungen Mann nicht abnehmen - er hat nämlich gar keinen.

Laut Polizeibericht von Sonntag befuhr der Winterberger am Samstag gegen 7.45 Uhr die Bundesstraße 236 von Winterberg kommend in Richtung Züschen. In einer Rechtskurve verlor der alkoholisierte Fahrer die Kontrolle über seinen Wagen, kam nach links von der Fahrbahn ab und prallte gegen die ansteigende Böschung. Gegenverkehr hatte sich zu diesem Zeitpunkt glücklicherweise nicht genähert.

Der 25-Jährige ist nach eigenen Angaben nicht im Besitz eines Führerscheins. Die Beamten ordneten eine Blutprobe an und leiteten ein Strafverfahren wegen Fahrens unter Alkoholeinwirkung und ohne Fahrerlaubnis ein. Der Schaden beträgt nach ersten Schätzungen 1000 Euro. (ots/pfa) 


Zuletzt geändert am Sonntag, den 30. Juli 2017 um 17:11 Uhr