Überschlagen: Beifahrer aus dem Auto geschleudert

Samstag, den 29. Juli 2017 um 07:05 Uhr Verfasst von  Sascha Pfannstiel
Diesen Artikel bewerten
(1 Stimme)
Der 40-jährige Beifahrer wurde bei dem Unfall in Kassel aus dem Auto geschleudert. Der 40-jährige Beifahrer wurde bei dem Unfall in Kassel aus dem Auto geschleudert. Foto: pfa/Archiv

KASSEL. Der 40 Jahre alte Beifahrer eines Kleinwagens ist bei einem nächtlichen Verkehrsunfall in Kassel aus dem Auto geschleudert und verletzt worden. Der 22 Jahre alte Fahrer hatte aus noch unbekannten Gründen am späten Freitagabend in der Kohlenstraße die Kontrolle über seinen Mazda verloren.

Nach bisherigen Ermittlungen befuhr der 22-Jährige aus Kassel gegen 22.30 Uhr mit einem weißen Mazda die Kohlenstraße in Richtung Innenstadt. Dabei verlor er die Kontrolle über das Fahrzeug und streifte höchstwahrscheinlich mit überhöhter Geschwindigkeit die Verkehrsinsel in Höhe des dortigen Lidl Marktes und geriet auf die Gegenfahrbahn.

Dort beschädigte er noch den Zaun eines angrenzenden Grundstücks und streifte einen Baum, ehe sich das Auto überschlug und auf der Gegenfahrbahn auf dem Dach zum Liegen kam. Der Beifahrer, ein 40-jähriger Mann aus Baunatal, wurde bei dem Unfall aus dem Fahrzeug geschleudert und verletzte sich. Der ebenfalls verletzte Fahrer musste aus dem Wagen befreit werden.

Zur Klärung der Unfallursache setzte die Polizei auf Anordnung der Kasseler Staatsanwaltschaft einen Sachverständigen ein. Die Kohlenstraße war bis gegen Mitternacht voll gesperrt. Am Fahrzeug entstand Totalschaden. (ots/pfa) 

Anzeige:



Zuletzt geändert am Samstag, den 29. Juli 2017 um 07:34 Uhr