Diensthund erschnüffelt Drogen: "Speed" im Kofferraum

Dienstag, den 11. Oktober 2016 um 16:12 Uhr Verfasst von  Sascha Pfannstiel
Der feinen Nase eines Drogenspürhundes entgeht so schnell nichts. Das musste bei einer Kontrolle auch ein 23-Jähriger feststellen, der "Speed" im Kofferraum seines Wagens versteckt hatte. Der feinen Nase eines Drogenspürhundes entgeht so schnell nichts. Das musste bei einer Kontrolle auch ein 23-Jähriger feststellen, der "Speed" im Kofferraum seines Wagens versteckt hatte. Foto: pfa/Archiv

MALSFELD. 23 Gramm der Droge "Speed" hat die Polizei im Auto eines 23-Jährigen gefunden, der im Rausch am Steuer saß. Aufgespürt hatte die verbotene Substanz ein speziell geschulter Diensthund in einem Versteck im Kofferraum des gestoppten Wagens.

Die Fahnder hatten den jungen Mann laut Polizeibericht von Dienstag am Vortag gegen 14.30 Uhr an der Anschlussstelle Malsfeld von der Autobahn "gezogen" und dort auf einem Parkplatz kontrolliert. Nachdem sie auf seine drogentypischen Ausfallerscheinungen aufmerksam geworden waren und eine kleine Menge Amphetamine im Fond des Wagens fanden, befragten sie ihn nach weiteren Drogen im Auto. Dies verneinte der junge Mann aus Grebenstein. Der Einsatz des Rauschgiftspürhundes führte jedoch zum Auffinden von verstecktem "Speed" in seinem Kofferraum. Die Polizei stellte auch diese Droge sicher - ebenso wie ein Einhandmesser, das der 23-Jährige griffbereit auf dem Beifahrersitz liegen hatte.

Die Weiterfahrt untersagte die Polizei. Die Beamten ordneten eine Blutentnahme an und leiteten Strafverfahren ein wegen Drogenbesitzes, Fahrens unter Drogeneinfluss und Verstoßes gegen das Waffengesetz. Was die Polizei überhaupt erst auf den 23-Jährigen hatte aufmerksam werden lassen, teilte Polizeisprecher Matthias Mänz am Dienstagnachmittag nicht mit. (ots/pfa)  

Anzeige:

Zuletzt geändert am Dienstag, den 11. Oktober 2016 um 16:40 Uhr