Einbrüche in zwei Spielhallen: Automaten geknackt

Mittwoch, den 14. Oktober 2015 um 16:53 Uhr Verfasst von  Theresa Weißing
Diesen Artikel bewerten
(1 Stimme)
Einbrecher nahmen sich die Geldspielautomaten in zwei Spielotheken vor. Einbrecher nahmen sich die Geldspielautomaten in zwei Spielotheken vor. Foto: pfa/Archiv

WINTERBERG. In zwei Spielehallen trieben Einbrecher am frühen Mittwochmorgen ihr Unwesen. In beiden Fällen hebelten sie die Tür auf, brachen Spielautomaten auf und klauten das Geld daraus. Ob ein Tatzusammenhang besteht, ist zwar noch unklar, aber zu vermuten.

Zwischen 1.30 Uhr und 3.30 Uhr hebelten Unbekannte eine Hintertür zu einer Spielhalle an der Poststraße auf. Sie drangen in den Raum mit den Geldspielgeräten ein, brachen einen der vier Automaten auf und klauten die Münzen aus den Schächten. Die genaue Höhe der Beute ist noch nicht bekannt. Fest steht aber, dass an den Geräten ein Sachschaden von mehreren tausend Euro entstand.

Blauer Kapuzenpullover, olivfarbene Tarnhose, schwarze Schuhe
In derselben Nacht ist es gegen 5 Uhr in der Nähe des ersten Tatorts zu einem ähnlichen Einbruch gekommen. An einer weiteren Spielhalle an der Straße Am Waltenberg versuchten Einbrecher zunächst ebenfalls eine Hintertür gewaltsam aufzubrechen. Als ihnen dies nicht gelang, nahmen sie sich die Haupteingangstür vor. Nachdem die Täter die Tür aufgehebelt hatten, brachen sie zwei Spielautomaten auf und klauten die Geldkassetten daraus. Mit der Beute flüchteten die Diebe dann aus dem Lokal.

Nach Sichtung der Videoaufnahmen sucht die Kriminalpolizei nun nach einem Mann, der während des Einbruchs einen blauen Kapuzenpullover, eine olivfarbene Tarnhose und schwarze Schuhe trug. Ob der Dieb einen Komplizen hatte, ist derzeit noch nicht bekannt.

Sachdienliche Hinweise zu beiden Einbrüchen, insbesondere zu dem beschriebenen Mann, erbittet die Polizei in Winterberg unter der Telefonnummer 02981/90200.

Anzeige:

Zuletzt geändert am Mittwoch, den 14. Oktober 2015 um 19:21 Uhr