Hunde und Pferde aus Bauernhaus gerettet - 100.000 Euro Sachschaden

Sonntag, den 17. Dezember 2017 um 10:58 Uhr Verfasst von  Christopher Rohde
Am 17. Dezember brannte ein Bauernhaus in Enkhausen Am 17. Dezember brannte ein Bauernhaus in Enkhausen Symbolbild 112-magazin

ENKHAUSEN (Hochsauerlandkreis).  In einem alten Bauernhaus kam es in der vergangenen Nacht zu einem verheerenden Brand - Menschen, Pferde und Hunde konnten gerettet werden.

Das Feuer brach nach Angaben der Polizeibehörde Sonntagmorgen, gegen 3 Uhr aus bisher ungeklärter Ursache aus. Eine Bewohnerin bemerkte das Feuer rechtzeitig und konnte zwei weitere Personen, die sich ebenfalls in dem Gebäude aufhielten, wecken.

Alle Personen konnten das Haus unverletzt verlassen. Mehrere Hunde und Pferde wurden rechtzeitig aus den Stallungen befreit und ins Freie getrieben. Durch den Brand entstand Gebäude- und Inventarschaden in Höhe von 100.000 Euro. Die an dem Gebäude vorbeiführende Bundesstraße 229 musste für die Dauer der Löscharbeiten gesperrt werden. Die Feuerwehr war zeitweise mit 95 Freiwilligen im Einsatz.

Derzeit laufen Nachlöscharbeiten, die Brandermittler haben ihre Arbeit aufgenommen.

Anzeige:


Zuletzt geändert am Sonntag, den 17. Dezember 2017 um 13:46 Uhr