Mann von Fichte erschlagen, Wehren im Einsatz

Mittwoch, den 13. September 2017 um 19:28 Uhr Verfasst von  Christopher Rohde
Diesen Artikel bewerten
(4 Stimmen)
Polizei, Retter und Feuerwehren waren am 13. September im Hochsauerlandkreis im Einsatz Polizei, Retter und Feuerwehren waren am 13. September im Hochsauerlandkreis im Einsatz Titelbild: Symbolbild 112-magazin

BRILON. Bei Vermessungsarbeiten ist am heutigen Mittwoch gegen 13.30 Uhr ein Mann von einer Fichte erschlagen worden. Der 53-jährige Mann aus Brilon befand sich an einem Waldstück im Bereich Aamühlen. Hier versah er Vermessungsarbeiten. Sturmbedingt wurde im Nahbereich des Mannes eine etwa 20-Meter hohe Fichte entwurzelt. Diese traf den Arbeiter voll  und erschlug den 53-Jährigen, so dass jede Hilfe zu spät kam. Die Bergungsarbeiten der eingesetzten Rettungskräfte gestalteten sich aufgrund des starken Windes als sehr schwierig, da unter anderem ein weiterer Baum umstürzte. Die Ermittlungen zu diesem Fall dauern an

Im Scharfenberg geriet gegen Mittag im Siepen ein Baum in eine 10 kV Stromleitung. An der herabgestürzten Leitung geriet umliegendes Gebüsch und Unterholz in Brand. Der angeforderte Energieversorger schaltete die Leitung ab. Erst danach konnte die Feuerwehr mehrere Brandnester ablöschen und den Baum entfernen. Personen kamen dabei nicht zu Schaden. Die Löschgruppen Scharfenberg und Altenbüren waren eine Stunde im Einsatz.

Am späten Nachmittag entfernte die Löschgruppe Alme  noch einen umgestürzten Baum auf der L 637 zwischen Alme und Madfeld.

Anzeige:


Zuletzt geändert am Mittwoch, den 13. September 2017 um 19:42 Uhr