Grill mit Benzin angezündet - Gesicht verbrannt

Sonntag, den 16. April 2017 um 07:34 Uhr Verfasst von  Christopher Rohde
Diesen Artikel bewerten
(4 Stimmen)
Feuerwehr im Einsatz Feuerwehr im Einsatz Symbolbild: pfa/Archiv

PADERBORN. Bei zwei Bränden am Donnerstagnachmittag in Elsen und am Freitagmittag in der Paderborner Innenstadt, wurden zwei Menschen verletzt. Am Donnerstag wurde die Feuerwehr gegen 17.30 Uhr zu einem Wohnungsbrand in eine Doppelhaushälfte an der Scharmeder Straße gerufen. Hier war das Zimmer eines 21-jährigen Bewohners in Brand geraten. Die Rauchentwicklung war durch einen weiteren 15-jährigen Hausbewohner bemerkt worden. Der Jugendliche alarmierte umgehend die Feuerwehr und seine Mutter, die vergeblich versuchte das Feuer zu löschen.

Erst der Feuerwehr gelang es ein Ausbreiten der Flammen im zweiten Obergeschoss des Hauses zu verhindern und den Brand zu löschen. Die 44-jährige Frau zog sich bei den Löschversuchen leichte Verletzungen zu. Sie wurde mit einem Rettungswagen in ein Paderborner Krankenhaus gebracht. Nach ersten Ermittlungen dürfte die nicht vollständig erloschene Asche einer Shisha-Pfeife, die einer der Bewohner in einem Papierkorb entsorgt hatte, für den Ausbruch des Feuers verantwortlich sein.

Bei dem zweiten Brand am Freitagmittag in Paderborn wurde ein 40-jähriger Mann mit Gesichtsverletzungen zur stationären Behandlung in ein Paderborner Krankenhaus gebracht. Nach bisherigen Ermittlungen der Polizei hatte der Familienvater gegen 13 Uhr auf dem Balkon eines Mehrfamilienhauses in der Klöcknerstraße versucht einen Holzkohlegrill mit einer Ein-Liter-Benzinflasche "anzufeuern". Dabei war die Flasche in Brand geraten. Der Bewohner warf die Flasche über das Geländer in den Garten, wo sie gegen die Hauswand eines Nachbarhauses prallte. Hierdurch kam es zu leichten Beschädigungen an der Styropordämmung der Außenfassade, bevor das Feuer von alleine erlosch. (ots/r)

Anzeige:


Zuletzt geändert am Sonntag, den 16. April 2017 um 07:52 Uhr