Kassel: Zwei Brände an einem Tag im Salzmanngebäude

Freitag, den 14. April 2017 um 16:51 Uhr Verfasst von  Sascha Pfannstiel
Diesen Artikel bewerten
(1 Stimme)
In dem markanten Salzmanngebäude in der Sandershäuser Straße brannte es am Freitag gleich zweimal in unterschiedlichen Etagen. In dem markanten Salzmanngebäude in der Sandershäuser Straße brannte es am Freitag gleich zweimal in unterschiedlichen Etagen. Foto: Berufsfeuerwehr Kassel

KASSEL. Gleich zweimal ist die Feuerwehr am Karfreitag zum Salzmanngebäude in der Sandershäuser Straße ausgerückt. Möglicherweise spielt Brandstiftung eine Rolle, die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Nach einem Brand im ersten Stock des Gebäudes am frühen Morgen wurde die Feuerwehr gegen 10 Uhr erneut alarmiert - diesmal brannte es lichterloh im fünften Obergeschoss. Bereits von weitem war nach Auskunft von Einsatzleiter Markus Böse von der Berufsfeuerwehr eine schwarze Rauchwolke zu sehen.

Die Feuerwehr setzte zwei Trupps unter Atemschutz im Innenangriff und parallel zwei Drehleitern von außen zur Brandbekämpfung ein. Durch den schnellen und gezielten Einsatz verhinderten die Feuerwehrleute eine Ausbreitung der Flammen auf den Dachstuhl.

Es waren insgesamt 30 Einsatzkräfte der Berufsfeuerwehr und der freiwilligen Feuerwehr Fortsfeld im Einsatz. Nach zweieinhalb Stunden rückten die Einsatzkräfte wieder ab. "Verletzt wurde glücklicherweise niemand", sagte der Einsatzleiter. Den Sachschaden schätzte die Polizei auf 50.000 Euro. (pfa/r/Quelle: Berufsfeuerwehr Kassel)

Anzeige:



Zuletzt geändert am Freitag, den 14. April 2017 um 17:21 Uhr