Reizgas versprüht: Mehrfamilienhaus in Kassel evakuiert

Sonntag, den 26. Februar 2017 um 08:15 Uhr Verfasst von  Sascha Pfannstiel
Diesen Artikel bewerten
(0 Stimmen)
Rettungsdienst und Berufsfeuerwehr waren am frühen Sonntagmorgen in der Kasseler Innenstadt im Einsatz. Rettungsdienst und Berufsfeuerwehr waren am frühen Sonntagmorgen in der Kasseler Innenstadt im Einsatz. Foto: Berufsfeuerwehr Kassel

KASSEL. Reizgas haben Unbekannte am frühen Sonntagmorgen im Hausflur eines Mehrfamilienhauses in der Kasseler Innenstadt versprüht. Alle Bewohner des Gebäudes wurden evakuiert und vom Rettungsdienst behandelt, eine Person kam ins Krankenhaus.

Feuerwehr und Rettungsdienst wurden um 4.51 Uhr in die Oberste Gasse im Stadtteil Mitte gerufen. Die Hintergründe des Vorfalls sind noch unklar. Acht Personen klagten nach Angaben der Berufsfeuerwehr beim Eintreffen der Rettungskräfte über Augen- und Atemwegsreizungen. Feuerwehrleute unter Atemschutz betraten und belüfteten das Mehrfamilienhaus.

Die evakuierten Bewohner wurden vom Rettungsdienst behandelt. Nach einer Untersuchung durch den Notarzt musste ein Mann ins Krankenhaus eingeliefert werden. Alle anderen konnten nach einer ambulanten Behandlung wieder zurück in ihre Wohnungen.

Feuerwehr und Rettungsdienst waren mit insgesamt 29 Einsatzkräften vor Ort. Die Berufsfeuerwehr war mit einem Löschzug angerückt, der Rettungsdienst mit fünf Rettungswagen. Zusätzlich war wegen der großen Zahl an Betroffenen ein Organisatorischer Leiter Rettungsdienst (OLRD) und ein Leitender Notarzt (LNA) an der Einsatzstelle. "Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen", sagte am Morgen Markus Böse von der Berufsfeuerwehr. (pfa/Quelle: Berufsfeuerwehr Kassel) 

Anzeige:



Zuletzt geändert am Sonntag, den 26. Februar 2017 um 08:30 Uhr