Kater Simba: Wiedersehen nach zwei Jahren

Freitag, den 12. Oktober 2018 um 06:59 Uhr Verfasst von  Christopher Rohde
Kater Simba konnte nach über zwei Jahren seiner Besitzerin zurückgegeben werden Kater Simba konnte nach über zwei Jahren seiner Besitzerin zurückgegeben werden Foto: privat (nh)

BATTENBERG/BAD WILDUNGEN. Ihren seit über zwei Jahren vermissten Kater konnte die Besitzerin In Bad Wildungen in Empfang nehmen - etwa 52 Kilometer von dem Ort entfernt, wo Sima zuletzt gesehen wurde. 

Simba war in Battenberg am 17. August 2016 von der Besitzerin Verena Sommerfeld gegen 5 Uhr morgens (wir berichteten, hier klicken) aus dem Haus gelassen worden. Seit diesem Zeitpunkt war das rotgetigerte Tier mit den braunen Augen und weißen Stiefelchen spurlos verschwunden. Simba war Freigänger, aber täglich morgens oder im Laufe des Tages zurückgekehrt. Die Suche über Internetportale und Zeitungen sowie Nachfragen bei Tierheimen verfehlten ihr Ziel; Kater Simba blieb verschwunden. Damals ging man davon aus, dass Tierfänger den dreijährigen Kater mitgenommen haben, auch deshalb, weil zu diesem Zeitpunkt in Battenberg mehrere Katzen verschwanden.

Durch ihren Umzug nach Wetzlar verblassten die Erinnerung an ihren vermissten Kater, bis vor einigen Tagen die Mitarbeiterin einer Bad Wildunger Tierarztpraxis anrief und der Ergotherapeutin mitteilte, dass bei einem Kater der Chip ausgelesen wurde und sie ihren vermissten Kater abholen kann.

Sofort machten sich die Verena Sommerfeld und ihr Ehemann auf den Weg nach Bad Wildungen und konnten ihren seit 25 Monaten vermissten Kater in Empfang nehmen. Der mittlerweile fünfjährige Kater war weder abgemagert, noch in einem schlechten Zustand.

Wie der Stromer von Battenberg nach Bad Wildungen gelangen konnte ist unklar. (112-magazin)

Link: Angst vor Katzenfängern im Raum Battenberg (16.09.2016)

Anzeige:


Zuletzt geändert am Freitag, den 12. Oktober 2018 um 07:45 Uhr