Bei Gut Reckenberg: Frau stürzt mit Rad, Christoph 7 im Einsatz

Sonntag, den 22. Juli 2018 um 16:31 Uhr Verfasst von  Christopher Rohde
Verletzt wurde am 22. Juli eine Fau mit dem Rettungshubschrauber Christoph 7 nach Marburg geflogen Verletzt wurde am 22. Juli eine Fau mit dem Rettungshubschrauber Christoph 7 nach Marburg geflogen Foto: 112-magazin.de

LICHTENFELS. Bei einer Radtour stürzte am heutigen Sonntagmittag eine 56-jährige Frau aus Herzhausen so schwer, dass der Notarzt einen Helikopter anfordern musste.

Das Absetzen des Notrufes an die Leitstelle erfolgte um 12.31 Uhr durch den unverletzt gebliebenen Ehemann. Da das Ehepaar keine genaue Ortsangabe benennen konnte, wurde die Wehr aus Dalwigkstahl alarmiert um den Unglücksort lokalisieren zu können. Bei der Suchaktion stießen Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehren bei Gut Reckenberg auf den Ehemann und die verletzte Frau.

Was war geschehen?

Das Ehepaar aus Herzhausen befuhr den Radweg an der Orke von Fürstenberg in Richtung Dalwigksthal, als der 56-Jährigen das Vorderrad seitlich wegrutschte und die Frau zu Fall kam. Bewegungsunfähig, mit Verletzungen am Becken und im Rückenbereich wurde die Frau von Einsatzkräften gefunden und beruhigt. Über Funk konnte Stadtbrandinspektor Klaus Debus eine RTW-Besatzung  aus Dalwigksthal zum Einsatzort lotsen.

Um keine Zeit zu verlieren, musste der Notarzt mit dem Rettungshubschrauber Christoph 7 anlanden. Die Koordination übernahmen Beamte der Polizeistation Korbach. Nach der Erstversorgung durch den Notarzt hob der Helikopter mit der verletzten Person in Richtung Marburg ab.

Über die Schwere der Verletzungen ist nichts bekannt. Am Einsatzgeschehen waren zwei Polizeistreifen beteiligt. Um 14.15 Uhr war der Einsatz beendet.

- Anzeige -



Zuletzt geändert am Sonntag, den 22. Juli 2018 um 18:05 Uhr